Sehr geehrte Damen und Herren,

in Anbetracht der aktuellen Situation möchten wir Sie gerne über die von uns getroffenen Maßnahmen zur Corona-Prävention informieren und auch darüber, wie Sie dabei helfen können, Bewohner*innen und Mitarbeitende des Schwesternverbandes vor einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

Corona-Prävention im Schwesternverband

Unsere Mitarbeiter*innen sind erfahren und geschult, Bewohnern*innen vor Infektionen etwa mit der jährlichen Grippe oder auch resistenten Keimen zu schützen. Die Desinfektion von Flächen und die Hand-Hygiene ist für die Mitarbeitenden in der Pflege selbstverständlich. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden aber nochmals alle ausdrücklich auf die Bedeutung des Themas hingewiesen.

Im Schwesternverband gibt es einen Pandemieplan, der den Umgang und die Maßnahmen regelt. Koordiniert wird dies von einer Arbeitsgruppe aus Fachleuten in Abstimmung mit dem Vorstand. Alle Maßnahmen werden eng mit den jeweiligen Gesundheitsämtern und Heimaufsichten abgestimmt.

Coronavirus: Andere schützen! Bitte helfen Sie mit!

Da die Menschen in unseren Einrichtungen zum großen Teil zur Hoch-Risiko-Gruppe gehören, haben wir entschieden, Besuche ab sofort grundsätzlich zu untersagen. Kontakte mit Ihren Angehörigen sollten vorerst nur per Telefon stattfinden. Für Angehörige sind Ausnahmen nur in Einzelfällen und nach vorheriger telefonischer Abstimmung mit unseren Einrichtungs- oder Pflegedienstleitungen zugelassen. Bei den abgestimmten Besuchen sind strenge Hygieneauflagen zu beachten und es erfolgt eine Erfassung der Besucherdaten. Dies ist aufgrund behördlicher Vorgaben nötig, damit Sie im Infektionsfall kontaktiert werden können und dient letztlich der Wahrung lebenswichtiger Interessen. Zur Absprache eines unerlässlichen Besuches wenden Sie sich bitte an unsere Einrichtungs- oder Pflegedienstleitung.

Wir sind uns darüber im Klaren, dass diese Maßnahmen sehr weitreichend sind, hoffen aber dadurch, unseren Teil dazu beizutragen, die Ausbreitung des Virus einzuschränken und das Leben gerade älterer Menschen zu schützen. Wir folgen damit auch den klaren Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums, der Heimaufsicht und der Gesundheitsämter.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

Ihr Haus Nahetal-Team

PS: Die 10 wichtigsten Hygienetipps zum Schutz von sich und anderen finden Sie hier.


Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern